Assign modules on offcanvas module position to make them visible in the sidebar.

Andrea Beierlein wird zum 01.01.2014 die Nachfolge von Schulleiterin Annette Hemberger-Baumann antreten. „Die Friseur-Akademie Baden-Württemberg wird somit in vertraute und kom petente Hände übergeben“, meint Geschäfts führer Matthias Moser überzeugt.

Beierlein unterrichtet seit 16 Jahren an der Friseur-Akademie Baden-Württemberg in verschiedenen Teilbereichen der Meisterprüfungsvorbereitung, u. a. Salonmanagement, Gestaltungslehre, Stilkunde, Fachpraxis, Haarschnitte sowie Berufsund Arbeitspädagogik. Im Rahmen der Fortbildungsreihe der Friseur-Akademie Baden-Württemberg bot sie regelmäßig Hochsteck- und Basisschnittseminare an. Die neue Schulleiterin ist von der Pike auf Friseurin, mit Leib und Seele sozusagen.

Neben Ihrer Dozententätigkeit arbeitete sie immer wieder in einem Friseursalon in Stuttgart. Der Kundenkontakt und das Feedback der Kunden zu den Haarkreationen bedeuten ihr viel.

Den Meisterbrief im Friseurhandwerk erwarb sie bei der Handwerkskammer Oberbayern, München. Neben einer Ausbildung zur Multiplikatorin für Prüfungsseminare bei der Handwerkskammer Stuttgart bildete sie sich fortwährend in Fachseminaren weiter. Beierlein engagiert sich zusätzlich ehrenamtlich auf Innungs-, Handwerkskammer- und Kreishandwerkerschaftsebene. Sie ist seit Ende der Siebziger Jahre Mitglied der Gesellenprüfungskommission der Friseur-Innung Stuttgart, seit 2009 Beisitzerin des Schlichtungsausschusses für Lehrlingsstreitigkeiten und seit 2012 Mitglied des Meisterprüfungsausschusses Teil IV bei der Handwerkskammer.

Die Friseur-Akademie Baden-Württemberg ist eine satzungsgemäße Einrichtung des Fachverbandes Friseur und Kosmetik Baden-Württemberg. „Es ist mir besonders wichtig, dass das Interesse und die Sensibilität für ehrenamtliche Arbeit auch bei der neuen Schulleitung vorhanden ist, denn der Umgang mit den ehrenamtlichen Strukturen erfüllt unseren Verbandsalltag mit Leben, das man einzuschätzen wissen muss“, betont Moser.

Beierlein wird neben den verwaltungstechnischen und organisatorischen Aufgaben einer Schulleitung auch weiterhin vollumfänglich als Dozentin tätig sein. Die Nähe, der Kontakt zu den Meisterschülern ist wichtig und kann nicht nur alleine vom Schreibtisch aus erbracht werden. Neue Aufgaben warten ebenfalls auf Andrea Beierlein. Die Friseur-Akademie wird in Zukunft mehr als bisher in der Öffentlichkeit vertreten sein. „Der gute Name unseres Hauses kann verstärkt durch PR-Aktionen dem baden-württembergischen Friseurhandwerk näher gebracht werden. Wir haben z.B. am Handwerker Cup 2013 (21.09.2013) im Stadion Festwiese / Neckarpark Stuttgart teilgenommen. Mit der Pilotaktion haben unsere Meisterschüler den rivalisierenden Mannschaften so richtig die Köpfe gewaschen, im wahrsten Sinne des Wortes“, meint Moser.

Unserer MeisterschülerInnen, wie diese auf dem Handwerkercup 2013 die Haare der Fußballer gestalten